🤍Handmade in Vienna🤍

Kostenloser Versand I ab 100€ I österreichweit I deutschlandweit

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

Weiter einkaufen

Breast Cancer Awareness Month

#Pinktober: Warum wir im Oktober alles rosa sehen

Wenn du im Oktober primär an Halloween, Kürbisse und goldenes Laub denkst bist du bestimmt nicht allein. Aber ein sehr wichtiges Thema fehlt dabei: Brustkrebs. Der Oktober ist nämlich „Breast Cancer Awareness Month“, in dem es darum geht, Bewusstsein für die weitverbreitete Krebsart zu schaffen um Prävention, Erforschung und Behandlung zu fördern.

Vielleicht hast du in den letzten Wochen schon häufiger eine kleine rosa Schleife gesehen. Hierbei handelt es sich um das „Pink Ribbon“ – ein internationales Symbol der Solidarität mit Brustkrebspatient:innen und ein Zeichen der Hoffnung auf Heilung. Die Initiative wurde 1992 von Evelyn Lauder ins Leben gerufen und trägt zur Enttabuisierung des Themas bei.

Warum es so wichtig ist auf Brustkrebs aufmerksam zu machen? Jährlich erkranken rund 69.000 Frauen und 750 Männer in Deutschland daran. Somit ist es die häufigste Krebserkrankung bei Frauen – eine von 8 Frauen bekommt in ihrem Leben eine Brustkrebsdiagnose. 

Die gute Nachricht: Wird die Krankheit früh genug erkannt, ist die Chance auf Heilung groß und die Prognosen haben sich in den letzten Jahren kontinuierlich verbessert.

Die schlechte Nachricht: Im Frühstadium hat man fast keine Symptome oder Schmerzen, weshalb Brustkrebs oft erstmal unerkannt bleibt.

 

Reminder: Check your boobs!

Wann hast du das letzte Mal deine Brust abgetastet? Noch nie? Dann solltest du jetzt damit anfangen!

Das ist nämlich super wichtig, wenn es ums Thema Brustkrebs geht. Im Internet findest du zahlreiche Anleitungen und Videos, wie du deine Brust selbst abtasten kannst, um Veränderungen festzustellen (zum Beispiel: https://www.hirslanden.ch/de/corporate/publications/video/die-brust-richtig-abtasten.html).

Dazu legst du dir am Besten einen festen Tag im Monat fest, denn Regelmäßigkeit ist hierbei essenziell. Wenn du noch nicht in der Menopause bist, dann eignet sich dazu eine Woche nach dem Einsetzen der Regelblutung, da die Brust dann weicher ist als sonst. Du kannst es beispielsweise beim Duschen oder danach beim Eincremen machen. Das fühlt sich am Anfang vielleicht etwas komisch an, aber nach einer Weile wird es dir leichter fallen, Veränderungen zu erkennen.

Wenn du Knoten/Verhärtungen in der Brust oder Achselhöhle, veränderte Größendifferenz deiner Brüste, Veränderungen einer Brustwarze oder das Austreten von Flüssigkeit aus einer Brustwarze feststellst, dann lass dich bitte nochmal von deiner Ärztin/deinem Arzt untersuchen.

Das Risiko einer Erkrankung steigt mit zunehmendem Alter. Deshalb können Frauen ab 40 Jahren alle 2 Jahre kostenlos eine Früherkennungsmammografie durchführen lassen. Weitere Risikofaktoren sind hoher Alkoholkonsum, Rauchen, Bewegungsmangel und Übergewicht. Auch genetische Veranlagung spielt eine Rolle.

Das Thema Brustkrebs kann unserer Meinung nach gar nicht genug Aufmerksamkeit bekommen – daher hoffen wir, dass wir dich dazu bestärken konnten, dich regelmäßig abzutasten oder abtasten zu lassen. Denn Vorsorge kann Leben retten.

 

Quellen:

https://www.miss.at/oktober-ist-brustkrebsmonat/

https://www.jolie.de/leben/brustkrebsmonat-oktober-darum-ist-er-so-wichtig-und-so-koennt-ihr-unterstuetzen-2386.html

https://www.mamazone.de/brustkrebswissen/frueherkennung-diagnose/frueherkennung/selbstabtastung/

 

 

Kommentare (0)

Kommentar schreiben